Kategorien
Römisches Reich

Römerstraße in Szombathely

Reste der Römerstraße

In der archäologischen Zone der ungarischen Stadt Szombathely befinden sich noch Reste der antiken Straßenpflasterung. Zur Zeit der Römer wurde der Ort Colonia Claudia Savaria genannt. Eine Attraktion der Stadt ist das Iseum Savariense. Dabei handelt es sich um eine rekonstruierten römischen Tempel. [English]

Kategorien
Freilichtmuseen Römisches Reich

Archäologiepark Gorsium in Tác

Archäologiepark Gorsium in Tác, UngarnIn der Nähe des ungarisches Ortes Tác kann man in einem großen Freilichtmuseum die Reste der antiken Stadt Gorsium besichtigen. [English]

Kategorien
Burgen Türme

Salomon-Turm in Visegrád, Ungarn

Blick vom Salomon-Turm auf einen Donau-FrachtkahnAn eine der beiden Einfahrten zu Visegrád kann der Reisende einen mächtigen Turm sehen, der durch späteren Rekonstrutionen leider etwas an einen Flakturm erinnert. Tatsächlich ist der Salomon-Turm (Salamon-torony) aber ein Teil der Unteren Burg von Visegrád, die jahrzehntelang den Handelsweg zwischen Buda Esztergom überwachte.

Kategorien
Kirchen

Sankt-Adalbert-Kathedrale in Esztergom

Blick vom Haupteingang auf das AltarbildDie Kathedrale ‚Unserer Lieben Frau und des heiligen Adalbert‘ (Nagyboldogasszony és Szent Adalbert prímási főszékesegyház) ist die Kathedralkirche des römisch-katholischen Erzbistums Esztergom-Budapest. Durch die riesigen Ausmaße des Gebäudes ist dieses bei der Anfahrt auf Esztergom schon von weitem zu sehen.

Kategorien
Restaurants

Renaissance Restaurant in Visegrád

Renaissance Restaurant in VisegrádDas Renaissance Restaurant befindet sich unweit der Anlegestelle für die Donauschiffe in Visegrád und bietet die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden im Stil der Renaissance zu tafeln. Trotz der bei diesen Themenrestaurants immer wieder bestehenden Gefahr der Verkitschung empfand ich das Angebot als stimmig.

Kategorien
Museen

Pálinka-Museum in Visegrád

Pálinka-Museum in VisegrádDas im Ortszentrum von Visegrád liegende Museum über den ungarischen Obstbrand (Pálinka) hat einen interessanten Schwerpunkt: Es beschäftigt sich speziell mit der Schwarzbrennerei. Inmitten einer Sammlung von für das Brennen von Schnaps mißbrauchten Geräten kann man aber auch legal gebrannten Pálinka verkosten.

Kategorien
Schlösser

Königspalast in Visegrád

Königspalast in VisegrádWenn man die Reste des einstigen Königspalast von weitem betrachtet, kann man sich gar nicht vorstellen, dass diese erst 1934 wieder entdeckt wurden. Allerdings – so erfuhr ich aus dem Munde eines lokalen Archäologen – sind diese Reste zum großen Teil Rekonstruktionen.

Kategorien
Orte

Visegrád in Ungarn

Visegrád ist ein Phänomen. Mit heute weniger als 2.000 Einwohnern zieht er nach Budapest die meisten Besucher in Ungarn auf sich. Was macht diesen Ort so attraktiv? Es ist wohl die für Ungarn so bedeutende Geschichte dieses Platzes, der noch dazu an einem so signifikanten Punkt wie dem ungarischen Donauknie liegt.

Kategorien
Museen Schlösser

Schloss Festetics in Keszthely

Schloss Festetics in Keszthely, Ungarn

An einem sonnigen Herbsttag besuchte ich Schloss Festetics (Festetics Kastély) nahe dem Plattensee in Ungarn. Nach einem Spaziergang durch das Barockschloss und ein Besuch in der berühmten Helikon-Bibliothek verbrachte ich einige Zeit in einer Sammlung von Kutschen und Wagen, die im ehemaligen Stallgebäude untergebracht ist. [English]

Kategorien
Burgen

Burg Sümeg in Sümeg

Torturm der Burg Sümeg

Burg Sümeg (Sümeg Vár) thront auf einem Hügel hoch oberhalb der ungarischen Stadt Sümeg. [English]

Kategorien
Burgen Türme Wohntürme

Burg Kinizsi in Nagyvázsony

Wohnturm der Burg Kinizsi in Nagyvázsony

Die Burg Kinizsi (Kinizsi Vár) ist eng mit der Person Pál Kinizsi verbunden, der als ungarischer General einen legendären Ruf hatte. Bei meinem Besuch im noch gut erhaltenen Turm der Burg, gefiel mir besonders die Möglichkeit, die Raumaufteilung in einem Wohnturm nachvollziehen zu können. [English]

Kategorien
Römisches Reich Stadtmauern

Stadtmauern in Sopron

Stadtmauern von Sopron, Ungarn

Teile der freigelegten Stadtmauern gehen bis in die römische Zeit zurück. Zur Zeit der Römer hieß die Stadt Scarbantia und diente als Marktplatz an der Bernsteinstraße. [English]