Meisterhäuser (1926) in Dessau-Roßlau

Meisterhäuser in Dessau-Roßlau

Nachdem Walter Gropius das Staatliche Bauhaus in Weimar gegründet hatte, blieb nur wenig Zeit, die neuen Ideen zu einem Bauwerk zu formen. Erst in Dessau er als Architekt in Erscheinung. Hier bilden die vier Meisterhäuser ein berühmtes Bauhaus Ensemble. [English]

Weiterlesen

UNESCO-Welterbe in Dessau-Roßlau

UNESCO-Welterbestätten in Dessau-Roßlau

Gleich zwei UNESCO-Welterbestätten sind auf dem Stadtgebiet von Dessau-Roßlau anzutreffen. Das Foto zeigt die als die „Sieben Säulen“ bekannten römischen Ruinen des Gartenreichs Dessau-Wörlitz. Zwischen den Säulen schimmert die Rekonstruktion einer Trinkhalle, deren Original nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe entstand.

Weiterlesen

Gedenkjahr 2019 in Weimar

Gedenktafel von Walter Gropius für die Weimarer Verfassung von 1919

Im Jahr 2019 gedenkt die Stadt Weimar zwei runden Jubiläen. Am 11. August 1919 wurde hier die Weimarer Verfassung verabschiedet. Im selben Jahr entstand auf Initiative des Architekten Walter Gropius die Bauhaus Bewegung. Eine interessante Schnittmenge beider Ereignisse bildet diese Gedenktafel: Sie wurde von Walter Gropius gestaltet.

Weiterlesen

Ernst-Abbe-Denkmal in Jena

Ernst-Abbe-Denkmal in JenaDas Ernst-Abbe-Denkmal erinnert mich in seiner Ausprägung mehr an einen Tempel als an ein einfaches Monument. Ein Blick durch die Glasscheibe verstärkt den Eindruck. Das zierliche Abbild des Industriellen und Sozialreformers Ernst Abbe ruht auf einer massiven Herme und wird von Bronzetafeln optisch gerahmt. [English]

Weiterlesen

Museumscafé Philisterium in Jena

Torte im Museumscafe Philisterium in JenaDas Philisterium ist ein kleines Café in der ‚Göhre‘, dem Stadtmuseum von Jena. Der holzvertäfelte Raum ist urig eingerichtet und mit ironischen Sinnsprüchen verziert. Passend zu unserer Bauhaus-Tour probieren wir die ‚Hommage an Henry van de Velde‘. Das Dekor des Kaffeeservices wurde einst von dem belgischen Architekten entworfen.

Weiterlesen

„Haus Hohe Pappeln“ in Weimar

Haus Hohe Pappeln in WeimarIn diesem Haus lebte der belgische Architekt Henry van de Velde von 1908 bis 1917. Haus und Einrichtung wurden von ihm selbst entworfen. Angeblich erinnert das Gebäude an ein Schiff. Gemeinsam mit dem Mast am Straßenrand gelingt mir auf diesem Foto zumindest eine Anspielung auf ein umgedrehtes Boot. [English]

Weiterlesen