Kategorien
Architektur Bauhaus Henry van de Velde

„Haus Hohe Pappeln“ in Weimar

Haus Hohe Pappeln in WeimarIn diesem Haus lebte der belgische Architekt Henry van de Velde von 1908 bis 1917. Haus und Einrichtung wurden von ihm selbst entworfen. Angeblich erinnert das Gebäude an ein Schiff. Gemeinsam mit dem Mast am Straßenrand gelingt mir auf diesem Foto zumindest eine Anspielung auf ein umgedrehtes Boot.

Henry van de Velde plante das Haus als Gesamtkunstwerk. Nichts ist dem Zufall überlassen. Kleine Einrichtungsdetails, das Haus selbst und der Garten bilden eine Einheit. Dabei achtete der Architekt und Designer darauf, dass die Elemente von der Industrie reproduzierbar sind und für andere Häuser zur Verfügung stehen.

Quellen / Weiterführende Links