Kategorien
Klöster Schlösser

Karmel Mayerling in Alland

Karmel Mayerling in Alland

Die Geschichte des Karmel Mayerling reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Zu diesem Zeitpunkt wurde erstmals ein Gut an dieser Stelle im Wienerwald erwähnt. 1887 ließ der österreichische Kronprinz Rudolf das Bauwerk in ein Jagdschloss umwandeln.

In diesem ereignete sich am 30. Januar 1889 eine Tragödie. Der österreichische Kronprinz Rudolf und seine Geliebte Baroness Mary Vetsera starben unter nicht vollständig geklärten Umständen. Als wahrscheinlichste Variante nimmt man heute einen gemeinsamen Selbstmord an.

Seither ist in dem Gebäude ein Kloster der Unbeschuhte Karmelitinnen untergebracht. Zur Erinnerung an den Tod des Liebespaares entstand eine neugotische Kapelle. Deren Altar kennzeichnet jene Stelle, wo die beiden aufgefunden wurden.

Quellen / Weiterführende Links zum Karmel Mayerling