Schloss Jindřichův Hradec

Brunnen auf Schloss Jindřichův Hradec in Böhmen

In der böhmischen Stadt Jindřichův Hradec steht das gleichnamige Schloss. Seine frühere deutsche Bezeichnung war Neuhaus. Die Übersetzung des tschechischen Namens bedeutet Heinrichsburg. Sehenswert ist das Rondell aus dem Jahre 1596, dass zu den Hauptwerken der böhmischen Renaissance gezählt wird. [English]

Schloss Kromsdorf

Schloss Kromsdorf im Weimarer Land

Der Ausflug entlang des Ilmtal-Radwegs führt uns in den Garten von Schloss Kromsdorf. Zunächst wirkt das Renaissanceschloss wie viele andere auch. Doch seine Parkanlage ist speziell. 64 Steinbüsten verzieren die Gartenmauer. Die genaue Zuordnung der Büsten ist umstritten, was den Reiz eines Spaziergangs nur erhöht. [English]

Rote Schloss in Weimar

Renaissancetor am Roten Schloss in Weimar

Auf dem Weg von der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zum Markt komme ich an einem Renaissanceportal mit auffallend vielen Wappen vorbei. Die Fenster wirken durch bunte Linien wie frisch geschminkt. Das Tor gehört zum Roten Schloss, das in den Jahren 1574/76 als Witwensitz für Herzogin Dorothea Susanne errichtet wurde. [English]

Lingnerschloss in Dresden

Lingnerschloss in Dresden

Der klassizistische Bau wurde in den Jahren 1850 bis 1853 als Villa Stockhausen für Baron von Stockhausen errichtet. Der heutigen Namen bezieht sich auf Karl August Lingner, der das Anwesen um 1906 erwarb. Der Erfinder des ODOL-Mundwassers ließ eine Standseilbahn einbauen, deren Trasse man im Foto gut erkennen kann.

Seeschloss Ort in Gmunden

Wasseransicht von Seeschloss Ort

Das Seeschloss Ort wurde im deutschsprachigen Raum vor allem als Drehort für die TV Serie „Schlosshotel Orth“ bekannt. Einer seiner früheren Besitzer war Erzherzog Johann Salvator von Österreich-Toskana, der seine Adelstitel ablegte und den bürgerlichen Namen Johann Orth annahm. [English]