Slovenske Konjice: das allgegenwärtige Pferd

Pferdeskulptur vor dem Schloss Trebnik in Slovenske KonjiceNach einer Nacht im Razpršeni Hotel Konjice gleich neben dem Schloss Trebnik sind wir bereit für neue Erlebnisse. Eine Stadtführerin erwartet uns, um uns durch die Gassen von Slovenske Konjice zu führen. Beiläufig frage ich, als was das Hotelgebäude früher diente? „Es war ein Pferdestall“, antwortet sie. Damit stoße ich auf ein in dieser Stadt allgegenwärtiges Tier: das Pferd.

Weiterlesen

Novo mesto: Stadt der Situlen

Flossfahrt auf dem Krka in Novo mestoWir besuchen die Stadt kurz vor ihrem Geburtstag. Herzog Rudolf IV. von Habsburg gründete sie an einem 7. April im Jahre 1365. Der Gründer ist heute noch im Stadtwappen verewigt. In manchen Publikationen wird der Ort als die „Stadt der Situlen“ bezeichnet. Im Dolenjski muzej finden wir die Erklärung dazu.

Weiterlesen

Žužemberk: Ort mit markanter Burg

Blick vom Fluss Krka auf die BurgDachte ich früher an Žužemberk fiel mir immer die Burg der Familie Auersperg als Erstes ein. Der große Bau mit seinen charakteristischen Rundtürmen prägt bis heute das Ortsbild. Lediglich die auf einem Hügel stehende Kirche wagt es, dem mittelalterlichen Bauwerk die Schau zu stehen.

Weiterlesen

Šentjur: Heimat von Anna Wambrechtsamer

Burgruine von Planina pri SevniciIch bin aus zwei Gründen auf Šentjur neugierig. Zum einen gibt es hier ein Eisenbahnmuseum an der ehemaligen Strecke Wien – Triest zu sehen. Zum anderen wurde im Ortsteil Planina die Schriftstellerin Anna Wambrechtsamer geboren. Diese ist vor allem durch ihren Roman über die Herren von Cilli bekannt.

Weiterlesen

Der Seehas in Konstanz

Zug 'Seehas' vor dem Konzilgebäude

Der ‚Seehas‘ ist eine Bahnverbindung zwischen Konstanz und Engen. Der Name leitet sich nicht von den tatsächlich existierenden ‚Seehasen‘ (Fischart), sondern von dem im westlichen Bodenseegebiet beheimateten Fabelwesen ‚Seehas‘ ab. Dabei soll  es sich um ein Mischwesen aus Hase und Fisch handeln. [English]

Weiterlesen