Freilichtmuseum Rogatec

Verschlagwortet mit

Freilichtmuseum in Rogatec

Das Freilichtmuseum in Rogatec (Muzej na prostem Rogatec) zeigt eine kleine Gruppe von slowenischen Bauernhäusern, Läden und Weinkellern aus der Zeit vom 18. bis 20. Jahrhundert. Die Objekte stammen aus der Region von Obsotelje.

Freilichtmuseum in Rogatec

Obwohl es laut Eigendarstellung das größte slowenische Freilichtmuseum sein soll, empfand ich es eher klein und übersichtlich. Interessante Objekte gab es aber trotzdem gleich mehrere.

Die gezeigten Themen waren dabei grob in drei Bereiche aufgeteilt. In einem wurden typische bäuerliche Bauwerke präsentiert, in einem weiteren ging es um den Handel von damals und im dritten wurden dem Leben der Weinbauern gewürdigt.

Zeitlich gesehen stammten die Bauwerke aus der Zeit des 18. bis 20 Jahrhunderts. Es waren also nicht alle Objekte wirklich alt. Die Esse eines Schmieds zum Beispiel wurde erst 1930 errichtet und ein Schweinestall erst in den 50ern des 20. Jahrhunderts. Trotzdem ist es interessant zu sehen, wie man früher relativ bescheiden auf dem Land lebte.

Ein kurios Detail entdeckte ich ein wenig später an einem alten Bauernhaus. Dieses war das Geburtshaus des slowenische Poeten Jože Šmit und bildete auch den Grundstein des Freilichtmuseums.

Neben der dunkel gefärbten Küche und dem mit seinem Lehmboden recht einfachen Wohnraum gab es noch eine Kammer, die durch vergitterte Fenster auffiel. Ein Gefängnis? ‚Nein‘, antwortete der Führer auf meine Frage.

Vielmehr handelte sich dabei um jenen Raum, wo die jungen Töchter des Hausherrn untergebracht waren. Die Stäbe sollten verhindern, dass ungebetene Besucher eindringen. Ich frage mich, ob das der wirkliche Grund war.

Der Brunnen auf dem Gelände erinnerte mich stark an die ungarische Tiefebene, jedoch lernte ich, dass diese Konstruktionen auch in Slowenien üblich waren.

Leider waren zum Zeitpunkt meines Besuches die Schauwerkstätten nicht geöffnet. In diesen hätte ich mehr über ländliche Handfertigkeiten lernen können.

Resümee

Das Freilichtmuseum in Rogatec erlaubte es mir, auf einer relativ kleinen Fläche bemerkenswerte Baustile in der slowenischen Landwirtschaft kennenzulernen.

Stand: Oktober 2004

Quellen / Weiterführende Links

  • Link Beschreibung des Freilichtmuseums auf Wikipedia
  • Link Offizielle Webseite mit Öffnungszeiten (SLO)