Friedrichstor in Linz

Verschlagwortet mit , ,

Friedrichstor in Linz

Das Friedrichstor ist Teil jener Befestigungen, die das Linzer Schloss gegen Angriffe aus dem Westen schützten. Die für Friedrich III. bekannte Buchstabenfolge A.E.I.O.U. ist hier auf einem Wappenstein über der Pechnase zu sehen.

Das A.E.I.O.U. im Wappenstein

Eine Hinweistafel aus modernen Zeiten klärt mich über die Bedeutung der Buchstabenfolge auf: arcem exstruxit in oriente versam = die gegen Osten gerichtete Burg. Ich bin überrascht. Bisher las ich nur Deutungen, die sich auf das Reich der Habsburger bezogen. Hier aber wird die Burg beschrieben.

Laut einer Beschreibung des Wappenreliefs auf Burgen-Austria.com wurde der Stein erst um 1600 gesetzt. Also lange nach dem Tod von Friedrich III. (1415-1493). Seine Inschriften sind daher nur eine Referenz auf den Kaiser und nicht eine von ihm selbst gewünschte Markierung seines Herrschaftsbereiches.

In der linken oberen Ecke des Steins befindet sich zusätzlich das Monogramm des Kaisers. Die verschlungene Schreibweise seiner Initialen finde ich sogar noch spannender als die einfache Buchstabenfolge aus den fünf Vokalen des Alphabets.

Stand: September 2021

Quellen / Weiterführende Links

  • Link Deutungsversuche für A.E.I.O.U. auf Wikipedia
  • Link Biographie von Friedrich III. auf Wikipedia