Kategorien
Architektur

Haus Portois & Fix in Wien

Haus Portois & Fix in Wien

Nachdem ich im slowenischen Stanjel zum ersten Mal mit einem der Werke von Max Fabiani Bekanntschaft schloss, mache ich mich auf die Suche nach weiteren von ihm gestalteten Gebäuden. In Wien werde ich in der Ungargasse fündig: Hier steht das Haus Portois & Fix.

Max Fabiani errichte dieses Gebäude in den Jahren 1899/1901. Seinen Namen erhielt es nach der damals dort untergebrachten Firma Portois & Fix. Diese Firma hat das Gebäude schon längst verlassen, der Name aber blieb.

Zu Bekanntheit des Gebäudes trugen die Fliesen aus der ungarischen Porzellanmanufaktur Zsolnay bei. Ihre unterschiedlichen Grüntöne verleihen dem Haus bis heute eine markante Fassade und adeln es so zu einer architektonischen Sehenswürdigkeit Wiens.

Quellen / Weiterführende Links

Bildnachweis