Hundertwasser-Schiff Regentag

Verschlagwortet mit , ,

Blick auf das Schiff Regentag im Gästehafen

Auf dem Hundertwasser-Schiff Regentag lebte und arbeitete der Künstler Friedensreich Hundertwasser für mehrere Jahre. Unter anderem nutzte er es zur Überfahrt nach Neuseeland. Seit 2004 ankert das Boot im Gästehafen von Tulln.

Das Hundertwasser-Schiff Regentag in Tulln

Mein Spaziergang entlang des Donauufers von Tulln war bereits sehr ergiebig gewesen. So stieß ich auf eine Kopie einer Reiterstatue Marc Aurels, deren Original ich zuletzt 1984 im Rom gesehen hatte. Eine bronzene Figurengruppe erinnerte mich an die Rolle der Stadt im Nibelungenlied. Nun aber stieß ich auf ein interessantes Boot: die Regentag.

Das Schiff gehörte einst dem Künstler Friedensreich Hundertwasser. Rund sieben Jahre dauerten die Umbauten, nachdem er es gekauft hatte. Hier im kleinen Hafen von Tulln wirkt es nicht besonders hochseetüchtig auf mich. Tatsächlich hatte es aber ein bewegteres Leben als ich selbst.

Als Transportschiff in Palermo geboren, trug es den Künstler auf einer 18-monatigen Fahrt von Venedig über Panama bis nach Neuseeland. Diese Reise ereignete sich 1975. Im Jahre 2004 fand es auf einem Containerschiff und einem Tieflader seinen Weg nach Tulln. Seither verbringt das Hundertwasser-Schiff Regentag seinen Lebensabend an einem Ufer der Donau.

Interessant: Der Name des Schiffs Regentag ist mit dem zweiten Namen des Künstlers identisch, der sich Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser nannte.

Quellen / Weiterführende Links
  • Link Biographie über Friedensreich Hundertwasser auf Wikipedia
  • Link Offizielle Webseite der Stadt Tulln mit Besucherhinweisen
  • [English]