Savaria (Szombathely)

Römische Straße in Savaria

Als ich die archäologische Zone der ungarischen Stadt Szombathely betrat, war ich etwas skeptisch. Angeblich sind hier Reste der Bernsteinstraße zu sehen. Tatsächlich stieß ich bald auf eine Pflasterung einer antiken Straße.

Denkmal für Julius Cäsar

Denkmal für Julius Cäsar in Cividale del Friuli

Die Stadt Cividale del Friuli war ursprünglich eine keltische Siedlung. Im Jahre 50 v. Chr. gründete Julius Caesar auf ihrem Boden ein Municipium und nannte es Forum Iulii. Diese römische Bezeichnung lebt bis heute im Namen der Landschaft Friuli fort.

Comagena (Tulln)

 Hufeisenturm des römischen Comagena

Der Hufeisenturm in Tulln ist der Überrest einer spätantiken Wehranlage des römischen Reiterkastells Comagena. Ein großer Teil des Mauerwerks stammt noch aus dem 4. Jahrhundert. Der Name des Turms leitet sich aus dem Grundriss des Bauwerks ab, der an ein Hufeisen erinnert.

Altinum in Quarto d’Altino

Blick auf die archäologische Ausgrabung

Die antike römische Stadt Altinum befand sich auf dem Gebiet des heutigen Quarto d’Altino. Die damals sehr große Siedlung verfügte während ihrer Blütezeit über 20.000 Einwohner. Nach der Zerstörung durch die Hunnen flüchteten die Bewohner auf die kleinen Inseln in der Lagune von Venedig.

Römerturm in Köln

Römerturm in Köln

Der Römerturm ist einer von mehreren Türmen in Köln, die auf die Römerzeit zurückgehen. Zur Zeit der Römer hieß die Stadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium. Diese war von einer starken Mauer mit insgesamt 19 Türmen umgeben. Reste von dieser Mauer und einiger Türme sind noch heute zu sehen.

Römische Inschrift in Trenčín

Blick vom Hotelfenster auf die römische Inschrift

Im Winter 179/180 lagerten Soldaten der römischen Legio II Adiutrix unter der Führung von Marcus Valerius Maximianus am Mittellauf der Waag (Váh). Sie befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf einem Feldzug gegen die Quaden. Als Erinnerung ließen sie diese Inschrift am späteren Burgfelsen von Trenčín zurück.

Römermuseum Wien

Römermuseum in Wien

Im Jahre 2008 entstand über den Resten der Tribunenhäuser von Vindobona das neue Römermuseum von Wien. Dessen Schautafeln bieten gemeinsam mit den alten Mauern einen facettenreichen Einblick in die antiken Wurzeln der österreichischen Bundeshauptstadt.